, Grupp Dagmar

Rennradfahren in den Mai – Wangen und Eschborn, der Radklassiker

Es grünte mal wieder auf dem Treppchen

 30. April in Niederwangen. Bereits zum 45. Mal fand das Niederwangener Rennen statt. Die Kleinsten durften zuerst starten, wir hatten aber erst ab der U15 Fahrer am Start. Friedrich Heß war mal wieder von der Partie und lies bei einem Ausreißer Versuch seine Kontrahenten einfach stehen und gewann sein Rennen im Alleingang. Caroline Kohler stand in der weiblichen U15 auf dem 2. Platz auf dem Siegertreppchen.

In der U17 war Fritz Stihler am Start. Auch hier gab es einen Ausreißer, denn die Fahrer zeihen lassen mussten. Fritz konnte sich im Zielsprint behaupten und stand am Ende auf dem 2. Platz.

Am Tag danach, dem 1. Mai, starteten um 8:45 Uhr die Jedermänner auf die legendäre Strecke der Skoda Velotour beim Eschborner Radklassiker. Es waren 100, 88 oder 40km zur Auswahl und wir hatten auf jeder Strecke Fahrer mit dabei. Bei den 100km starteten Louis Tietze und Moriz Eisnecker aus Startblock 2, sowie auch Bernhard Rabold, der sein Abschiedsrennen fuhr. Louis T. konnte am Ende in der U19 den 1. Platz verzeichnen (gesamt 119.). Moritz fuhr bei den Männern auf den 137. Rang (gesamt 501.) und Bernhard auf den 388. Rang (gesamt 1939.).

Auf die 88km startete Dagmar Grupp in ihr erstes Radrennen überhaupt und belegte am Ende den 5. Platz bei den Master 3 weiblich (gesamt 30. Frau von 100).

Nachdem die circa 6000 Jedermänner in der Frankfurter Innenstadt durch den Zielbogen gefahren waren, konnten dort auch die Lizenzfahrer auf ihre Strecke in der Frankfurter City gehen. Die U17 startet um 10:40 Uhr auf den 2,65km kurzen und schnellen Kurs. Louis Grupp war am Start und gewann den Zielsprint um Platz 2. Sein Kollege Jonas Kress war leider in einen Sturz verwickelt und musste das Rennen beenden. Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert.

Paul Birkenbihl fuhr in der U15 auf den 7. Platz und sein jüngerer Bruder Frederik in der U13 auf den 10. Platz.  

Herzlichen Glückwunsch Euch allen!