> Zurück

Harte Belastungswoche für Stefan Knopf

StefanKnopf/Fechtmann Wolf-Dieter 12.10.2019
Laufen, Rennrad, Downhill und Cyclocross nur nicht einseitig trainieren.
So schien in dieser Woche das Thema für Stefan Knopf zu lauten.
 
Während des Feiertags am 03.10.19 nahm er am Vormittag mal schnell am 5 Kilometer Volkslauf in seiner Heimatstadt Östringen teil. Hier konnte er auf Platz 12 seiner Altersklasse abschließen.
 
Am Nachmittag stand dann ein Rennradkriterium in Karlsruhe über 65 Kilometer auf dem Plan - Es war für ihn sein letztes Rennradrennen in 2019.
 
Am Freitag stand dann Bikepark und Biketesting mit Kim im Bikepark Ettlingen auf dem berühmt berüchtigten Strommastentrail auf dem Programm.
 
 
Nach einem Ruhetag entschloss er sich sein erstes Cyclocrossrennen in Bischwiller in Frankreich in Angriff zu nehmen.
 
10 Sekunden vor dem Start stellte er sich in der letzten Reihe auf.
Hier waren ungefähr 50 Starter in der Masterklasse angereist.
Die Strecke mit Sandfeldern einigen Treppen und vielen Kurven ging auch durch einen Pumptrack. Somit kam ihm der Rundkurs auch "ohne" Höhenmeter entgegen.
 
In der Mitte des Rennens war Stefan bereits auf Platz 2 vorgefahren und fehlerfrei unterwegs.
Dann jedoch ist ihm der Hinterreifen von der Felge gesprungen und er hatte eine halbe Runde bis zur Wechselzone zu Sprinten.
 
Nach dem Pit-stop reichte es aber für Stefan immer noch nach schönen und harten 48 Minuten auf den 5ten Platz.
Bericht: Knopf/Fechtmann
Bilder: Knopf