> Zurück

Jago Fechtmann gewinnt die Mittelstrecke in Boppard

Fechtmann Wolf-Dieter+Tobias Kurz 26.08.2019

 

 

Insgesamt starteten 6 Mountainbiker des Radsport Rhein-Neckar am 25.08.19 bei der Sebamed Bike Challenge

 

Da in zwei Wochen die Deutsche Meisterschaft im Marathon angesetzt ist, ging es für Tobias Kurz (Sport-Treff 2.0) zum letzten Formtest nach Boppard.
80 Kilometer mit 1800 Höhenmetern mussten bewältigt werden.

Bereits am Start kam es zu einem folgenschweren Sturz, bei dem auch Lomas Wefing zu Fall kam.

Er musste zwar das Rennen beenden, konnte aber nach notärztlicher Versorgung vor Ort wieder nach Hause gehen.

Die ersten 30 km wurden sehr schnell gefahren.
4 Fahrer, darunter Karl Platt, mussten Kurz und Nick Winkler ziehen lassen.
In einer 10 Mann starken Gruppe machte sich Tobias auf die Verfolgung.
Nach und nach wurde die Gruppe kleiner.

Winkler wurde dann zweimal das Opfer von platten Reifen, so dass auch er aus dem Rennen ausschied.
Als Niclas Ranker es an einer Rampe ordentlich krachen ließ, konnte nur noch Sascha Starker und Tobi folgen.


Von da an konnten Sie sich absetzen. Da Sascha Starker auch einen Platten erlitt waren Sie nur noch zu zweit bis sie dann 20km vor dem Ziel den Viertplatzierten einholen aber leider nicht abschütteln konnten.
So fuhren Sie dann ins Ziel, Tobi wurde gesamt Fünfter und in der Altersklasse Zweiter.


Katharina Kurz, Otto Kurz, Jago Fechtmann (Bike-Innovations.de) und Patrick Ille entschieden sich für die Mittelstrecke. Leider hatte auch Kathi einen Plattfuß und konnte nicht zu Ende fahren.
Otto fuhr ein klasse Rennen und wurde in seiner AK Fünfter.

 

Patrick rundete das Ergebnis mit einem sehr guten Platz 16 in seiner AK ab.

 

Das Sahnehäubchen setzte allerdings Jago Fechtmann für die Fahrer im St Hippolyt Trikot.

Er konnte die Mitteldistanz mit 45 Kilometern und 1100 Höhenmetern klar gewinnen und fuhr somit als Gesamtsieger bei 244 Finishern über die Ziellinie.

Bericht: Fechtmann/Kurz

Bilder: Rebecca Mallas