> Zurück

Weitere tolle Ergebnisse vom vergangenen Sonntag

Dagmar Grupp/Friedrich Heß 25.06.2019

 

 

Am letzte Sonntag der Pfingstferien und nach einigen Rennen in den Beinen, saßen unsere Sportler nicht still. Friedrich startete beim 53. Großen Straßenpreis des Donnersbergkreises in Bolanden. Ein sympathischer Sportler, der uns direkt seinen Rennbericht zukommen ließ:

Ich fuhr heute in Bolanden. Mein Rennen ging über 22km - das waren drei Runden. Im Anstieg zu Start und Ziel konnte ich mich nicht mehr in der ersten Gruppe halten. Auf der Abfahrt Kam ich jedoch erneut dran. Jetzt ging es zum zweiten Mal in den Anstieg, dort waren schon zwei oder drei Fahrer hinter mir, ich konnte aber noch einen anderen Fahrer finden, mit dem ich dann bis zum Anstieg gefahren bin. Ich wusste, dass ich angreifen musste, denn ich hatte die Körner nicht mehr für einen Sprint. Ich schaffte es, kam durch und belegte am Ende den 6. Platz.

Toll gemacht, Friedrich! Glückwunsch!

 

Sechs weitere Sportler starteten in Linkenheim beim Kriterium an der Radrennbahn. In der U17 ging es zuerst für Manuel an den Start auf den 2,2km flachen, aber doch recht windigen Kurs. Er fuhr gemeinsam mit den Elite Frauen und den Junioren U19 und hatte 20 Runden mit einigen Wertungen zu bewältigen. Er konnte sich den ein oder anderen Punkt holen und belegte am Ende den 6. Platz (erster der Erstjährigen!).

Danach folgte die U15 männlich und weiblich gemeinsam. Sie hatten 10 Runden zu fahren. Jonas hatte bei den ersten beiden Wertungen die Nase vorn und konnte sich wertvolle Punkte holen. Doch auch Louis fuhr immer wieder in die Punkte und konnte durch die doppelt zählende Schlusswertung das Rennen für sich entscheiden. Jonas fuhr auf den 3. Platz. Super Jungs!

Emilia konnte durch zu viel Arbeit im Wind beim Schlusssprint nicht mehr mithalten und belegte am Ende den 4. Platz. Von Valerie König aus Rheinzabern bekam sie die Blumen als Dankeschön für den Windschatten. Eine tolle und sportliche Geste.

In der U13 startete Paul. Das Feld war hier auch immer fast komplett beisammen und Paul konnte sich gut vorne platzieren und Punkte ergattern. Am Schluss belegte er den 3. Platz und bekam den tollen Pokal.

Sein jüngerer Bruder Frederik fuhr in der U11 und belegte am Ende den 2. Platz – mit seinen erst acht Jahren eine super Leistung!

Glückwunsch an alle!

#RRN

 

Bericht: Dagmar Grupp und Friedrich Heß

Bilder: Dagmar Grupp und Heß