> Zurück

Zweimal Vize-Meister bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft Omnium, Bahn

Christine Don 25.06.2019

 

 

Vergangenen Samstag traf man sich bei sonnigem Wetter im Rudi & Willi Altig Radstadion in Mannheim zur Offenen BaWü Landesmeisterschaft auf der Bahn und dem Omnium des BaWü-Schüler-Cups der SV Versicherungen.

Aber das gute Wetter sollte laut Wetterbericht nicht bis zum Ende des Renntages anhalten, so dass bereits vor den Rennen Temporennen bzw. Einerverfolgung für den Nachmittag abgesagt wurden, es also nur drei Disziplinen geben sollte: Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren. Bis auf die U17 konnten die Sportler des Radsport Rhein-Neckars in allen Altersklassen ihr Können unter Beweis stellen – und das taten sie auch!

Begonnen wurde mit dem Scratch – hier konnte Len Sohnsmeyer aus der U13 tolles Durchhaltevermögen zeigen und gewann die Disziplin souverän. Friedrich Hess und Paul Birkenbihl holten sich den 8. und 14. Platz.

Auch in der U11 holten sich Enno Sohnsmeyer und Frederik Birkenbihl den 6. und 9. Platz, Louis Grupp den 8., Jonas Kress den 17., Finn Bucksch den 9. und Nicola Dadi den 19. Platz in der U15. Bei den Mädchen fuhren die U15, U17 und U19 zusammen und es entstand dadurch ein relativ großes Feld mit unterschiedlichen Übersetzungen und hart umkämpfter Spitze. In der Schlussrunde kam es zu einem Unfall, an dem drei Mädchen beteiligt waren und verletzt wurden, leider auch unsere Samira Brecht, die daraufhin notärztlich versorgt werden musste.

 

Trotzdem fuhr sie die beiden weiteren Disziplinen tapfer und voller Einsatz durch und erreichte sowohl im Ausscheidungsrennen als auch im Punkterennen einen hervorragenden 2. Platz, was ihr am Ende auch den Titel Vize-Meisterin einbrachte! Herzlichen Glückwunsch, liebe Samira, für so eine tolle Leistung – vor allem nach deinem Sturz!

Emilia Don belegte im Scratch den 8. Platz, so dass alle Fahrer beruhigt in die nächste Disziplin, das Ausscheidungsrennen starten konnten. Len machte den 2. Platz, Friedrich den 7. und Paul den 19. Platz. Emilia musste sich hier bereits in der 2. Runde geschlagen geben. Mehr Widerstand leisteten die U15er Jungs mit Louis, Finn, Jonas und Nicola auf dem 10., 8., 13. und 17. Platz. Auch unsere Jüngsten schlugen sich bestens mit dem 6. Platz für Enno und 10. Platz für Frederik.

Jetzt hieß es nochmal alle Kräfte für die letzte Disziplin mobilisieren, vor allem bei Len, bei dem es ein Kopf an Kopf-Rennen mit Benedikt Benz war. Jeder war in den beiden vorhergehenden Disziplinen einmal 1. und einem 2. geworden. In diesem letzten Rennen hatte aber Benedikt die Nase vorn, so dass sich Len mit dem 2. Platz zufrieden geben musste. Aber dies hieß nicht nur das Treppchen für Len, sondern auch Vize-Meister in der U13 auf der Bahn – herzlichen Glückwunsch, Len!!! Und das erstjährig!!!

Auch alle anderen konnten sich gut platzieren, so dass Louis am Ende 7. wurde (erster Erstjähriger), Finn 10., Jonas 14. und Nicola 17. Friedrich und Paul konnten sich einen hervorragenden 7. und 15. Platz sichern, unsere beiden Jüngsten den 6. Platz für Enno und den 8. Platz für Frederik. Emilia belegte am Ende Platz 10.

So endete unser toller Tag mit tollen Ergebnissen, zwei Vize-Meister-Titeln und der klaren Ansage an alle: Mit den Sportlern des Radsport Rhein-Neckars ist in allen Altersklassen immer zu rechnen!!!

Bericht: Christine Don

Bilder: privat

#RNN #BaWüMeisterschaft