> Zurück

Weiterer Treppchenplatz bei der 4. Etappe des Regiocups in Linkenheim

Dagmar Grupp 22.06.2019

 

 

Bei der 4. Etappe des Regiocups am 20.06.19 haben unsere Sportler wieder einmal zeigen können, wie gut sie in Form sind. Dieses Mal stand ein Omnium auf der Radrennbahn in Linkenheim auf dem Programm, das aufgrund der Wettervorhersage aus nur drei Disziplinen je Altersklasse bestand.

Begonnen wurde mit einem Scratch Rennen – einem Rennen auf Endsieg. In der U13 hatten Len und Friedrich eine Einführungsrunde und dann ging es in die vier recht schnellen Runden.

Len zeigte gleich, was er drauf hat und fuhr auf den 2. Platz, Friedrich auf Platz 5 (von 12 Fahrern!).

In der U15 männlich wurden 6 Runden gefahren, hier war der Endstand dieser: Louis 6. Platz, Finn 7. Platz und Jonas 10. Platz.

 

Danach folgte ein Ausscheidungsfahren, das im Training geübt worden war. Immer der Fahrer, dessen Hinterrad zuletzt die Ziellinie überquert, wird rausgenommen. Len konnte hier den 3. Platz belegen und Friedrich den 6. Platz. In der U15 waren 15 Fahrer am Start, was das Ganze etwas enger werden ließ. Zumal hier auch mit Bahnrädern ohne Bremsen gefahren wird.

Louis zeigte seine taktische Stärke und musste am Schluss nur die drei stärksten Zweitjährigen ziehen lassen. Finn belegte einen weiteren 7. Platz, Jonas hatte etwas Pech und schied bereits früh aus – Platz 13 für ihn.

Nach einer kurzen Mittagspause wurde die letzte Disziplin, das Punktefahren ausgetragen, in der in unterschiedlichen Runden 5, 3, 2 und 1 Punkte vergeben werden. Len bestätigte auch hier seinen 3. Platz, Friedrich den 6. Platz.

In der U15 waren alle drei Fahrer sehr stark. Louis ergatterte mit ein paar Punkten den 5. Rang, gefolgt von Finn auf dem 7. Rang und Jonas auf dem 8. Rang.

So, wie kommt man nun zur Gesamtwertung? Es werden alle Plätze zusammen gezählt und derjenige mit den wenigsten Punkten gewinnt das Omnium. Wer also mitgerechnet hat, stellt fest, dass Len am Ende acht Zähler hatte. Sein Kontrahent, Fritz Stihler hatte ebenfalls acht Punkte. Daher galt das Ergebnis des letzten Rennens, indem Len auf Platz 3, Fritz allerdings auf Platz 2 fuhr – somit konnte sich Len ganz knapp den 3. Platz sichern! Friedrich kam auf 17 Punkte und belegte den 6. Platz.

In der U15 war es nicht ganz so knapp. Louis belegte mit 15 Punkte den 4. Platz, Finn mit 21 Punkten den 7. Platz und Jonas mit 31 Punkten den 9. Platz. Eine super Leistung!

Aber da war doch noch ein grünes Trikot auf der Bahn. Emilia fuhr in der U15 weiblich gemeinsam mit den U17er Mädchen ebenfalls das Omnium. Sie hat sich toll geschlagen und konnte fast immer am Feld dran bleiben. Der Bann des Sturzes auf der Radrennbahn in Linkenheim ist somit gebrochen.

Super gefahren, Emilia, weiter so.

Dies war eine gute Vorbereitung auf die am 22.06.19 stattfindende Landesmeisterschaft auf der Bahn in Mannheim beim RRC Endspurt.

#RRN #Regiocup #Bahnradsport #RVBadeniaLinkenheim

 Bericht und Bilder: Dagmar Grupp