> Zurück

André Domin und Sohn starten beim RC Bierstadt

Fechtmann Wolf-Dieter 20.05.2019

Am Sonntag fuhr ich erstmalig das vom RC Bierstadt organisierte Rennen auf dem Gelände des Hofguts im Adamstal nahe Wiesbaden.

Das Rennen ist Teil der Viaktiv-Rennserie und hat einen starken Fokus auf die jungen Fahrer/Innen, das heißt von U7-U17 wird an alle gedacht.

Das Gelände und das Hofgut sind wunderschön und mitten im Wald gelegen.

Die Strecken variieren in ihrer Länge und Schwierigkeitsgraden und sind so altersgemäß passend. Ich startete 40 Minuten nach meinem Sohn, der in der U11 viel Spaß in einem erstaunlich großen Fahrerfeld hatte.

Leider vergessen manche Eltern, dass der Spaß an erster Stelle stehen sollte und üben einen erstaunlichen Druck auf ihre Kleinen aus. Mehrheitlich war die Stimmung in dem Rennen aber sehr schön und die allermeisten Teilnehmer hatten viel Spaß auf der Strecke.


Bei den Erwachsenen, U17 bis Senioren, Männern und Frauen, Lizenz und Hobby, wurde das Rennen mit kurzen Zeitabständen gemeinsam gestartet. Die zu befahrende Strecke ähnelt einem Cyclocross-Kurs stark, beziehungsweise war ein echter XC-Kurs.

Verwinkelte Singeltrails, Wurzeln, kurze steile Anstiege und Abfahrten, eine Furt durch einen Bach - alles wurde geboten. So konnten technisch Versierte sich ebenso wohl fühlen wie die "Drücker". Da ich in den Tagen zuvor recht viel trainiert hatte, war ich nicht besonders frisch und ging den Start entspannt an. Rund 20 lizensierte Männer starteten gemeinsam mit mir.

In den kommenden Runden lernte ich die Strecke also kennen und kam an den 2 technisch relevanten Stellen zunehmend gut zurecht. Am Berg brachte diese Erfahrung leider weniger, so dass einfach der Druck letztendlich fehlte und ich auf Platz 5 im Feld der Elite das Rennen beendete. Wetter, Strecke, Stimmung und Organisation waren ideal, so dass ich mir sehr zufrieden vornahm, bei nächster Gelegenheit wieder in Bierstadt zu starten. Das bedeutet im Winter beim Cyclocross.


Bericht: André Domin

Fotos: Privat