> Zurück

Dreimal Top Five im Regiocup! Startetappe in Wyhl am Kaiserstuhl

Jan Sohnsmeyer 16.04.2019

Bei äußerst ungemütlichen 3 Grad Außentemperatur bewiesen unserer Athleten auf der ersten Etappe des Regiocups in Wyhl am Kaiserstuhl, dass sie keine Schönwetterfahrer sind.
Im Rennen der U13 Fahrer präsentierten sich Len und Friedrich sehr beeindruckend. Sie lieferten sich mit dem diese Saison bisher ungeschlagenen Benedikt Benz ein Kopf an Kopf Rennen, das Benedikt am Ende durch einen erfolgreichen Ausreißversuch knapp für sich entscheiden konnte. Len beendete das als Kriterium ausgetragene Rennen mit 16 Punkten auf dem dritten Platz und sicherte sich damit seinen ersten Podiumsplatz in dieser Saison. Auch Friedrich war mit seinem fünften Platz im ersten Rennen 2019 sehr zufrieden. Da der zweite Platz an einen Radsportler aus der Schweiz ging, liegen die beiden damit auf den Plätzen zwei und vier im Regiocup.
Louis stand bei den U15 Fahrern am Start und zeigte sich ebenfalls überaus sprintstark. Ein schnelles Trio konnte sich mit einer Attacke früh vom Feld absetzen und sicherte sich anschließend Runde für Runde die wesentlichen Wertungspunkte. In der Verfolgungsgruppe konnte sich Louis in den Wertungssprints immer wieder durchsetzen und erkämpfte sich so wichtige Punkte für die Platzierung. Am Ende stand ein starker vierter Platz zu Buche.
Auch Arne hat sich bei absolut schlechtem Wetter – denn es kam nachmittags noch Regen auf – durchgekämpft und den 8. Platz in der U17 gesichert.

Ein weiterer Bericht von Lukas Marek aus Überherrn:
Ich hatte heute auch bisschen Überdruck in Überherrn. Wir mussten 90km fahre, leider konnte ich die entscheidende Attacke der 5 Fahrer nicht mit gehen. Mein Ziel war dann, für meinen Teamkollegen den Feldsprint anzuziehen. Das hat ein bisschen zu gut geklappt, denn wir wurden mit wenig Abstand 6. und 7ter. Freue mich schon auf Schönaich, da will er für mich fahren.

Glückwunsch an alle Fahrer.