> Zurück

Mallorca 2019 - Tag 3

Paul und Bernhard 04.03.2019

3. Tag Trainingslager

Heute standen für die U13 und U15 72 km auf dem Plan. Es war sonniges Wetter und eine gute Stimmung. Außerdem standen Sechsminuten-Intervalle an. Die Intervalle sind wir am Berg gefahren. Die Abfahrt war sehr schön und natürlich schnell. Nach dem anstrengenden Radfahren mussten wir auf unsere Zimmer und die Laufsachen anziehen. Der Koppellauf war auch sehr anstrengend. In Athletik, das wir unmittelbar nach dem Laufen war, mussten wir uns ebenfalls nochmal heftig anstrengen. Zum Glück ist Morgen Ruhetag! 

Paul

"El Grupo Gusto"

Die Morgenfrische lag noch über Port D’Alcúdia als die 8 Grünen der Gruppo Gusto entlang der Hauptstraße in Süd-östliche Richtung Kurs nach Can Picafort nahmen. Die Stadt Port D’Alcúdia wollte kein Ende nehmen und zog sich fast endlos dahin bis die Strecke nahtlos in ein welliges Profil mündete. Rolf hat gleich nach den ersten kleinen Wellen kurz am Gashebel gezogen, was leichte Irritationen und zum Teil Staunen in der Gruppe hervorrief und letztendlich Tanja verleitete ebenfalls einen kurzen Wellensprint anzuziehen, der nicht minder erstaunte. Der Wind kam seitlich böig und in voller Wucht, so dass spontan kleine Zweier-Windkanten gefahren wurden. Nach Son Serra de Marina ging es rechts ab ins berüchtigte Wellblechprofil, was nichts Gutes verhieß. Sowohl der frontale Wind als auch das unterschiedliche Leistungs-Niveau führte bald dazu, dass sich die Gruppe in mehrere Teile aufgegliedert hat. Das tschechische Profi-Team ließ sich vom Gegenwind weniger beeindrucken und überholte uns im flotten Tempo. In der Ortschaft Petra hat sich, nach einem guten Café con Lecce und phantastischem Mandelkuchen, die Lage wieder etwas beruhigt. Ein Teil der Gruppe nutzte den Rückenwind und ließ sich ab Santa Margalida bei flottem Tempo und auf direktem Weg zurück ins Hotel blasen. Am Ende war diese Gruppe ca. 75 km gefahren. Die restliche Gruppe machte einen kleinen Abstecher in Muro und rollte über Búger durch beschauliche Gärten zurück ins Hotel. Am Ende zeigte der Garmin 92 km bei 600 Hm. 

Bernhard