> Zurück

Schwerer Rückschlag für Stefan Knopf

Fechtmann Wolf-Dieter 21.10.2018
Bereits am Mittwoch erhielten wir die Nachricht, dass unser Ausnahmebiker Stefan Knopf bei einer Rekomfahrt am Sonntag leider schwer mit dem Rennrad gestürzt war.
Unerklärlicherweise bei langsamer Fahrt unterwegs auf einem Radweg. 
 
Er hatte aber Glück im Unglück gehabt.
 
Während ihm das Sprechen noch schwer fiel, wegen Frakturen und Schwellungen im Gesicht, konnte er mir per Mail übermitteln:
 
"Ich, habe 3 gebrochen Halswirbel (Gottseidank sind alle
Gefäse und das Rückenmark heil geblieben) + frakturen im Gesicht.
Sprechen usw fällt mir schwer- da ich überall genäht bzw. eingeschwollen bin."
 
Wieder einmal trifft es Stefan in diesem Jahr hart vor einer großen Meisterschaft.
Gerade wieder das hohe Niveau erreicht - dieser herbe Schicksalsschlag.
 
Die Vorstandschaft des Radsport Rhein-Neckar e.V. schickt die besten Genesungswünsche und hofft Stefan bald wieder auf einem Bike sehen zu können.