> Zurück

Cyclocross in Schmelz - Start-Ziel-Sieg Stefan Knopf

Fechtmann Wolf-Dieter 16.10.2018

 

 

Am 13.10.18 startete Stefan Knopf traditionell beim Cyclocrossrennen in Schmelz/Saarland.

Der Verein RV Möve Schmelz hatte zum Geländetag eingeladen.

Knopf hatte bereits etwas Stress vor dem Start,da seine hydraulische Scheibenbremse dse Zweiten Bikes Luft gezogen hatte under so kein Wechselrad zur Verfügung hatte.

 

Die Strecke ist ihm wohl bekannt , hatte er dort doch in der Vergangenheit 2 Siege auf der technisch und konditionell anspruchsvollen Strecke eingefahren.

 

Nach einem guten Start kam Stefan wider Erwarten als Erster aus der Startloop.

Die Schlüsselstelle, ein steiler Anstieg, konnte er meistens hoch treten.

Nur zweimal, musste er aber in Runde 3 und 5 auch absteigen.

 

Dadurch verkleinerte sich sein kleiner Vorsprung bis auf 10 m, auf die hinter ihm formierte Dreierverfolgergruppe.

 

In der Regel vergrößerete er den Abstand an den Anstiegen immer, so dass er keine Kampflinie fahren musste.

 

Runde um Runde baute er den Vorsprung auf seiner Ideallinie aus.

 

Nach 7 Runden gewann er die Master 2 Klasse in Schmelz mit einem Start-Ziel-Sieg und konnte die tollen Preise entgegen nehmen sowie seinen 3ten Sieg in Folge in der Saison 2018/19 für das GUNSHA-KMC Cyclocrossteam einfahren.

3ter wurde der amtierende deutsche Meister (master2) im Cyclocross Dirk Hämmerling.

 

Das Gunshateam hat sich dieses Jahr vergrößert und mit 2 amtierenden deutschen Meistern und 5 Worldcupfahrern auch noch stärker aufgestellt.

 

Für Stefan Knopf steht in dieser Woche das Rennen in Baiersbronn und am 03 11 der Start bei den Master 2 in den

UEC CYCLE-CROSS EUROPEAN CHAMPIONSHIPS S-HERTOGENBOSCH in den Niederlanden an.

 

 Bericht: Fechtmann/Knopf

Bilder: Knopf