> Zurück

Einsteigerrennen in Karlsruhe

Felix Besthorn; Pirmin Culik u. Moritz Wolke 10.10.2018

 

Seit Juni 2018 nehme ich an dem Radtraining am Donnerstag teil. Eigentlich bin ich Schwimmer beim Nickar Heidelberg und nehme auch an Triathlons teil. Anfang des Jahres sind wir durch meinen Freund Max zufällig zu einem Fahrradrennen im Schwarzwald gefahren. Dort haben wir Henning Fischer und Paul Birkenbihl, die ja auch Triathlon machen, kennen gelernt. Da Radfahren ja eine Disziplin beim Triathlon ist, hatte Henning angeboten, dass ich am Radtraining des RRN teilnehmen könnte. Mittlerweile habe ich bis zum Saison-Ende am Donnerstags-Training teilgenommen. Sabine hatte mich dazu ermutigt, am Einsteiger-Rennen in Karlsruhe teilzunehmen. Am Sonntagmorgen hat mein Vater mich nach Karlsruhe gefahren wo wir die Anderen aus der Mannschaft trafen. Am Start war ich doch etwas nervös. Wir sollten drei anstatt der geplanten zwei Runden fahren. Wie vom Triathlon gewohnt habe ich dann erstmal Gas gegeben – die Konkurrenz blieben in meinem Windschatten. Im Laufe des Rennens hatte ich versucht mich zurückfallen zu lassen, was mir leider nicht geglückt ist. Auf der Zielgeraden sind die drei anderen dann aus dem Windschatten heraus, an mir vorbei gespurtet und ich wurde Vierter. Beim meinem nächsten Rennen werde ich eine andere Taktik fahren.

                                                                                                                               Felix Besthorn

 

 

Am 3.Oktober habe ich an meinem zweiten U13 Einsteigerrennen in Karlsruhe-Neureut teilgenommen. Die Strecke ging über 3 Runden. Insgesamt mussten 3,3 km gefahren werden. Vor dem Rennen war ich sehr aufgeregt. Beim Start war ich zwischen zwei Fahrern eingeklemmt und bin als einer der letzten in die erste Runde gefahren. In der ersten Kurve konnte ich schon einige Fahrer überholen. Bis zum Ziel konnte ich auf den 2. Platz vorfahren.                                                                                                       Pirmin Culik

 

 

Mein Name ist Moritz Wolke, ich bin 14 Jahre alt und bin zum Schulbeginn 2018/2019 nach Heidelberg gezogen. Ich fahre seit ca 2 Jahren Rennrad und bin bis zum Sommer 2018 für Bayer Uerdingen in Krefeld, NRW, Rennrad gefahren. Ich freue mich jetzt für den RadsportVerein Rhein-Neckar starten zu dürfen. Am 3. Oktober bin ich dann auch schon das zweite Mal für Radsport Rhein-Neckar bei einem Kriterium gestartet. Ich habe am 4. Radkriterium in Karlsruhe -Neureut, dem Heinz-Vogel Gedächtnisrennen am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit, am Schülerrennen teilgenommen. Ich hab mich sehr darauf gefreut .Und da wir noch nie in Karlsruhe waren und überhaupt neu in Baden-Württemberg sind, waren wir frühzeitig da und konnten schon bei den Seniorenrennen zuschauen. Es war sehr schön organisiert und etwas später kamen auch schon Rolf und Sabine und Tanja vom Radverein, die ich bereits kannte. Tanja hat mir ein Trikot geliehen, damit ich nicht in den Farben meines alten Vereins fahren musste und sich auch um meine Anmeldung für das U15 Einsteigerrennen gekümmert. Mittlerweile war ich auch schon etwas nervös, aber ich habe mich auch auf das Rennen über 3 Runden, ca 3 km, gefreut. Fertig umgezogen, jetzt in den Farben von Rhein-Neckar, ging es um 12.30 Uhr los. Ich hatte mir vorgenommen, schnell anzutreten und vorne mitzufahren. Das gelang mir dann auch und ich habe mich absetzen können, bin dann sogar als erster ins Ziel gefahren. Kurz nach mir kamen dann zwei weitere Sportler des Rhein-NeckarRadsportvereins ins Ziel, so dass gleich drei Schüler in schwarz-grün auf dem Siegertreppchen standen. Es gab eine schöne Siegerehrung mit einem Pokal für jeden von uns. Wir haben dann noch ein wenig den anderen Rennen zugeschaut und sind dann kurz zum Duschen und Umziehen heim, um pünktlich zum Pizzaessen im RacketCenter sein zu können. Ich habe mich sehr willkommen gefühlt und freue mich auf das Wintertraining und weitere Rennen.                               Moritz Wolke