> Zurück

BaWü-Cup Finale in Wendelsheim

Len Sohnsmeyer, Emilia Don, Manuel Schaaf 26.09.2018

Wie bereits in den letzten Jahren wurde das Finale des BaWü-Schüler-Cups in Wendelsheim als Kriterien ausgetragen. Die nur knapp 900 m lange Runde durch den Ortskern ist mit einem Anstieg gespickt, der es in sich hat.

U11

Nachdem wir uns die Einsteigerrennen angeschaut haben, sind Friedrich, Paul und ich auf die Strecke gegangen, um uns warm zu fahren. Ich habe gleich gemerkt, dass die Strecke ganz schön anspruchsvoll ist und der Berg sehr hart. Gleich nach dem Start des Rennens haben wir als Team gut zusammen gearbeitet und ein hohes Tempo angeschlagen. Das Feld blieb aber bis zur ersten Wertung eng zusammen. Danach hat Friedrich nochmal das Tempo angezogen, ich konnte in seinem Windschatten folgen, Paul musste leider abreissen lassen. Zu zweit haben wir uns an der Spitze gut abgewechselt. In der zehnten Runde hat Friedrich nochmal attackiert und ich konnte nicht mehr folgen. Insgesamt wurde Friedrich Erster, ich wurde Zweiter und Paul landete auf dem vierten Platz. Mit diesem Ergebnis bin ich nun Vizemeister in Baden-Württemberg Cup.                                                       Len Sohnsmeyer

 

  

 U13

  Ich bin gestern bei gutem, aber sehr böigem Herbstwetter in Wendelsheim gestartet. Nachdem Friedrich, Len und Paul schon richtig stark gefahren waren,starteten wir U13 Mädels zusammen mit den U15 Mädchen beim Kriterium über 18 Runden. In den ersten beiden Runden konnte ich richtig gut mithalten, das Tempo war flott,aber ich kam super mit. In der ersten Wertungsrunde zogen die U15 er dann das Tempo richtig stark an, eine setzte sich ab und bestimmte von da an das Rennen. Ich hielt ein für mich gutes Tempo und versuchte, nachdem ich einige Runden alleine fuhr, mich an die Fahrerin vor mir zu hängen und im Windschatten zu fahren und uns abzuwechseln. Das gelang uns ganz gut-leider konnte ich sie am Ende nicht noch überholen.  Am Ende wurde ich 2.von den U13 Mädels. 

                                                                                                                                Emilia Don

   

U15

Fin und ich sind am Sonntag in Wendelsheim bei windigem Wetter gestartet. Das Rennen ist als Bergkriterium ausgeschrieben demnach es 25 Runden a 890m, gespickt mit einem Anstieg zum Ziel, den es zu bewältigen galt. Aufgrund der kurzen Strecke, dem teilweise starken Gegenwind, dem Hügel und dem starken Fahrerfeld war das Rennen von Anfang an sehr schwer. Ich konnte mich zwar in den ersten Runden gut präsentieren, doch gegen Rennhälfte ließ meine Kraft spürbar nach und ich musste schon in Runde 13 meine Kollegen und den sehr stark fahrenden Finn ziehen lassen. Ich verlor viel Zeit, da ich alleine im Wind fahren musste bis eine 2er Gruppe auf mich auffuhr. Im Zielsprint konnte ich noch einmal Schadensbegrenzung betreiben und gewann den Sprint aus meiner Gruppe. Am Ende wurde ich enttäuscht 17. Finn konnte einen sehr guten 15. Platz erkämpfen.

                                                                                                                            Manuel Schaaf