> Zurück

Vier Rennen, vier Podiumsplätze in Ebringen

Sohnsmeyer/Don 18.07.2018

Ein Bericht von Jan Sohnsmeyer

          

Auf der 6. Etappe des Regio-Cups in Ebringen standen die RRN Rennfahrer gleich viermal auf dem Podium. Im ersten Rennen attackierte Len bereits in der zweiten Runde und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen - 1. Platz in der U11. Anschließend zeigte Emilia ihre Stärke und belegte den 1. Platz in der U13. Im Rennen der U15 blieb es bis in die letzte Runde hochspannend. Im hart umkämpften Zielsprint konnte sich Manuel den 3. Platz sichern. Im abschließenden Einsteigerrennen sprintete schließlich auch Enno auf den 1. Platz und komplettierte die super Leistungen.                                                   

 

Ein Bericht von Emilia Don

Heute bin ich als einziger U 13 Fahrer des RRN beim Regio-Cup in Ebringen gestartet. Wir haben nach starkem Regen auf der Autobahn schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber die Sonne hat uns den ganzen Renntag begleitet. Ich musste , nachdem Len überlegen den 1.Platz für uns eingefahren hatte, 18 Runden a 800 m fahren und startete als einziges Mädchen zusammen mit den Jungs. Ich konnte die ganze Zeit im Feld gut mitfahren und in der 16. Runde sogar die Führung übernehmen. Leider habe ich mich nicht getraut, mich abzusetzen, so dass ich in den Zielsprint als Zweite ging, aber meinen zweiten Platz nicht halten konnte, sondern in der Gesamtwertung mit den Jungs 5. wurde. Trotzdem konnte ich mein gelbes Trikot als 1. bei den Mädchen erfolgreich verteidigen. Nach mir holte  Manuel sich noch einen hervorragenden 3.Platz und Enno im Einsteigerrennen den 1. Platz. So ging für uns RRN- Radler ein erfolgreicher Rennsonntag zu Ende!!