> Zurück

Radtreff 2018 - Radeln für einen guten Zweck

Schaaf Tanja 22.06.2018

Radtreff 2018 - Radeln für einen guten Zweck

Bereits zum 20. Mal fand in diesem Jahr der von Rolf Heutling organisierte Radtreff Rhein-Neckar statt. Mehr als 300 Teilnehmer machten sich bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg, wieder eine Rekordsumme für die Heidelberger Kinderklinik zu erradeln. Besonders erfreulich war die stattliche Anzahl der Fahrer im St. Hippolyt Trikot, darunter nahezu alle unserer Schülerfahrer.

Mehr zum Radtreff unter https://www.radtreff-rhein-neckar.de/

 

 

 

100 km für den guten Zweck- ein Bericht von Len Sohnsmeyer (U11)

Am 17. Juni 2018 fand eine große Radtour statt. Am Anfang sind wir langsam auf einer Bundesstraße mit über 300 Radlern gefahren. Die Polizei hatte die Bundesstraße komplett gesperrt und wir mussten nie warten. Unser Trainer wollte, dass wir die ganze Zeit vorne fahren. Nach den ersten relativ flachen 35 Kilometern kam die erste Pause. Es gab Bananen, Äpfel und Trinken. Als wir wieder los fuhren kam der erste Hügel. Alle konnten gut mithalten. Bei Kilometer 75 machten wir eine Stunde Mittagspause im Schloss Bruchsal. Bei der Einfahrt ins Schloss wurden wir freundlich begrüßt und es spielte eine feierliche Musik. Es gab zum Mittagessen Getränke, Wurst- und Käsebrötchen und als Nachtisch Kuchen. Als alle wieder losgefahren sind, fuhren die Vereinskinder wieder hinter dem Führungsfahrzeug. Plötzlich konnte ich vorne nicht mehr schalten und ich musste anhalten. Ich wartete mit meinem Trainer Rolf auf den Materialwagen und der Fahrer im Materialwagen hat uns das Werkzeug gegeben, um die Schaltung wieder zu reparieren. Das Feld hatte bestimmt 5 Minuten Vorsprung, die wir wieder aufholen mussten. Wir kämpften uns über eine Abkürzung wieder ans Feld heran. Ich war sehr kaputt und konnte mich deshalb bis ins Ziel nur noch im hinteren Teil aufhalten. Es war eine sehr schöne Tour mit über 100 km und 1000 Höhenmetern.