> Zurück

MPDV-Cup mit RNO-Bezirksmeisterschaft am Nachmittag

Fechtmann Wolf-Dieter 18.06.2018

 

Am 17.06.18 fand der Zweite Lauf des MPDV Mountainbike Cups in Mannheim rund um die Pfingstbergschule statt.

Der flache Kurs wurde diesmal nicht nur durch sehr enge Kurven und Sandstücke, sondern auch durch Palettenhindernisse und einem Stein- oder Geröllfeld technisch aufgewertet.

Im ersten Rennen am Nachmittag konnte Mira Rehberger in der Klasse U 17 w das Rennen gewinnen und den Bezirksmeistertitel zum wiederholten Male ergattern.

Im gleichen Starterfeld waren die Damen der Hobbyklasse unterwegs. Hier stellte sich die frischgebackene Mutter Nathalie Zeferer der Herausforderung wieder so langsam in das Renngeschehen einzugreifen. Mit einem sechsten Platz gelang ihr das eigentlich sehr gut.

Für Sie bedeutete es Rang 4 im RNO-Ranking.

Danach stand das Rennen der Elite/Herren mit Lizenz auf dem Plan.

Nico Fechtmann sollte hier 7 Runden hinter sich bringen.

Lange Zeit durfte er mit Louis Wolf das Rennen bestimmen, bevor er dann kurz vor dem Ziel noch von Tim Feinauer kassiert wurde und leider damit am Podest vorbeischrammte.

Freuen durfte er sich dann doch noch über den Bezirksmeistertitel des Rhein-Neckar-Odenwald-Bezirkes 9.

 

Im anschließenden Hobbyrennen der Herren starteten Alexander Löhr und Christian Scheeder für den Radsport Rhein-Neckar. Sie lieferten ein starkes Ergebnis ab, in dem Sie nach gut 50 Minuten Fahrzeit auf Platz 3 und 4 ins Ziel kamen. Sieger war Torsten Eiermann und Levente Peták.

Toll war dann natürlich, das die Beiden im St Hippolyt-Trikot auf Platz 2 und 3 der Bezirksmeisterschft auf dem Podest standen.

 

André Domin war leider außer Konkurrenz in diesem Rennen unterwegs.

 

Im gleichen Rennen mit Versatz gestartet nahm auch Konrad Ruda in der Klasse Senioren I teil.

Er hatte eine Runde weniger zu absolvieren, meisterte die Technik hervorragend und fuhr bereits in der MPDV-Wertung als Dritter auf das Podest.

Hiermit sicherte er sich auch in seiner Klasse den Bezirksmeistertitel.

 

Im Feld der Seniorenfahrer II begab sich der Jugendtrainer Jens Götz noch auf die Strecke. Er hatte starke Gegner und ein großes Fahrerfeld. Ohne Defekt und recht zufrieden, vielleicht auch wegen der tollen Leistung des Nachwuchses am Vormittag wurde er sechster in dieser Klasse.

Ihm reichte das Ergebnis für den Vizemeistertitel in der Bezirksmeisterschaft 2018.

Bilder und Bericht: Fechtmann