> Zurück

Radsportler erobern die Podeste in Eichstetten

Emilia Don und Friedrich Heß 17.06.2018

 

Am vergangenen Sonntag, den 10.06.2018, fanden in Eichstetten am Kaiserstuhl die Rennen der 4. Station des BaWü-Cups statt. Das Team des Radsports Rhein-Neckar war mit Fahrern für die Rennen U15, U13 und U11 vertreten.



Nachfolgend findet Ihr die Berichte von Emilia Don und Friedrich Heß zu ihren Rennen.



Ich bin am Sonntag in Eichstetten am Kaiserstuhl zusammen mit Jonas in der U13 gestartet.

Die Schüler U13 sind eine Minute vor den U13 und U15 Schülerinnen gestartet und ein starkes schnelles Rennen gefahren. Jonas konnte heute super mithalten und im Feld mitfahren. Deshalb erreichte er auch mit einer hervorragenden Zeit einen guten 10. Platz!

Mir fuhren die U15 Mädchen und Julia leider ziemlich schnell davon und ich hatte heute nicht die Kraft, wieder aufzuschließen. So war ich mit dem ersten Rennen nach meinem Sturz in Linkenheim leider gar nicht zufrieden, meine Beine wollten einfach nicht so wie ich!

Deshalb konnte ich mich über meinen 2. Platz auch nicht so recht freuen.

Aber trotz allem bin ich das Rennen bis zum Ende durchgefahren.

Emilia Don



Um 14:30 Uhr war ich in Eichstetten angekommen. Nachdem wir uns alle gefunden hatten, war es noch ungefähr eine Stunde bis zum Start. Ca. 40 Minuten vor dem Start fuhren wir uns warm. Es gab leichte Zeitverschiebungen. Kurz vor dem Start gab uns dann Rolf noch einmal Tipps.

Nach der Siegerehrung von anderen Klassenstufen konnte unser Rennen endlich gestartet werden. Direkt am Start gab es dann einen Sturz in dem zwei Fahrer von uns, Paul und Joel, verwickelt wurden. Doch keiner der beiden wurde schwer verletzt.

Im Laufe des Rennens bildete sich erst eine Spitzengruppe aus fünf und dann aus vier Fahrern.

In der letzten Runde versuchte ich mein Glück mit einer Attacke. Wir konnten darauf die zwei Fahrer aus anderen Vereinen abhängen und Joel und ich machten den Sieg im Sprint unter uns aus.

Joel gewann das Rennen und ich wurde zweiter.

Paul wurde fünfter und Len wurde neunter.

Friedrich Heß



Im U15 Rennen Schüler kämpfte Finn in einem schweren und schnellen Rennen bis zum Schluss und wurde 18. von 26 Startern.