> Zurück

Katharina Kurz beim Ketterer Bike Marathon auf dem Podest

Fechtmann Wolf-Dieter 11.05.2018

Der Vatertag wurde ausgenutzt, um nach Bad Wildbad zum 18. Ketterer Bike Marathon zu fahren und dort die Mitteldistanz 53km und 1000hm zu absolvieren.
Katharina Kurz und Tobias lassen sich normalerweise von keinem Wetter abhalten ein Rennen zu fahren, doch auf der Hinfahrt regnete es so sehr, dass sie darüber diskutierten ob sie starten sollten.


Zum Glück hörte es auf beziehungsweise wurde es weniger, als sie dort ankamen.
Also anmelden, warmfahren und los ging es.
Vom Start an, zogen Simon Schneller und Hendrik Eping gleich mal auf und davon.

Der Sieger stand da eigentlich schon fest: Simon.
Dahinter formierte sich eine Verfolgergruppe, Benny Merkel, Marcel Lehrian, Mathias Lauer und Tobi. Nico Fechtmann konnte dort auch einige Kilometer mitfahren, bis ihm auf Grund einer Unaufmerksamkeit das Vorderrad wegrutschte und er die Gruppe ziehen lassen musste.


So pflügte das Gespann durch die Wälder.
Wir arbeiteten super zusammen und erst am letzten Anstieg konnte Matthias ein Loch reißen, da Tobi den kurzen Anstieg zu spät sah, der Gang zu dick war und vom Rad absteigen und hinaufrennen musste.


Das nutzte Matthias aus und sicherte sich Platz 3.
Somit blieb mir der undankbare 4te Platz.
Im Ziel angekommen sahen wir, das Platz 2 nicht mehr weit weg gewesen wäre.

Aber da wären wir wieder bei "Hätte, hätte Fahrrad Kette".

 


Kathi wurde starke 3te, da Sie gemeinsam mit der später als 2te gewerteten Dame durch das Ziel fuhr. Der Fairness halber hatte Sie gewartet , bis Diese ihren Kettenklemmer repariert hatte und wieder mit ihr gleichgezogen hatte.


Nico Fechtmann musste nach seinem Sturz alleine die Verfolgung aufnehmen.

Er fuhr noch auf Platz 10 gesamt und wurde 9ter bei den Herren.



Bericht: Tobi und WDF

Bilder: Rebecca und Ines