> Zurück

André Domin erzielt Platz 3 Grandmaster in Riva

Fechtmann Wolf-Dieter 06.05.2018
Zum zweiten Mal startete ich beim Bike Marathon in Riva.
In diesem Jahr bei sehr angenemen Temperaturen und sonnigem Wetter, so dass der Kurs der kleinen Runde (45 km, ca. 1400 hm) gänzlich knochentrocken war.
Nach dem Fahren der Ronda Facile (27 km) im letzten Jahr, hatte ich auf weniger betonierte Uphill Wege gehofft.
Aber auch auf der Rinda Piccola ist der Asphaltanteil sehr hoch, wahrscheinlich um den ungeübten Startern das Fahren zu erleichtern.
Technisch anspruchsvoller sind ein paar der Downhill Passagen, so dass es insgesamt ein schöner Kurs ist.
Ich hatte einen guten Startplatz und konnte in der Highspeed-Startphase durch Riva und gen Gelände recht weit vorne in der Spitzengruppe in die schmalen Wege einbiegen und ab dann mein eigenes Tempo mit Betonung auf hohe Trittfrequenzen fahren.
Ich mußte anfänglich eine Reihe von hinter mir liegenden Fahrer vorbei lassen, konnte dann aber in der zweiten Rennhälfte noch einige Plätze gutmachen.
In der letzten, steinigen und verblockten Abfahrt fuhr ich mir einen Schleicher in´s Hinterrrad, konnte aber ohne Reparatur und mit arg walkenden Reifen das Rennen auf Platz 53 insgesamt und als Dritter der Grandmaster-Wertung beenden.
 
Fotos: http://download.marathon-photos.com/scripts/myorder.py?oid=1904332&event=Sports/GKDE/2018/Rocky%20Mountain%20Bike%20Marathon%20Garda&bib=4253