> Zurück

Die RRN Schüler starten erfolgreich in den Regio Cup

Fechtmann Wolf-Dieter 23.04.2018

Am gestrigen Sonntag starteten unsere Schülerfahrer in Bruchsal, der Auftaktveranstaltung des Regio Cups. Die Rennserie des Badischen Radsportverbandes umfasst über die Saison verteilt insgesamt 8 Etappen und wird für die Schüler und Schülerinnen in den Altersklassen U11 – U15 ausgetragen. Die Erstplatzierten der jeweiligen Gesamtwertung fahren im gelben Trikot. Alle Fahrer sammeln Punkte für die Gesamtwertung.

Die Rennen in Bruchsal wurden auf dem 1,1 km langen Rundkurs für alle Altersklassen als Kriterium ausgetragen.

U11 – von Joel Bucksch

Das Rennen in Bruchsal ging sehr schnell los. Unsere Mannschaft startete sehr schnell und holte Punkte bei der ersten Wertung. Es war heiß und sehr anstrengend. Nach ein paar Runden ist Friedrich leider gestürzt und konnte nicht mehr weiterfahren. Dann konnten sich die Startnummer 4, ein Fahrer aus der Pfalz und ich an der Spitze absetzen. Zum Schluss belegte  Len Platz 3. und  ich den 2. Platz und bekamen eine tolle Medaille.

U13 – von Emilia Don

Heute starteten Jonas und ich, beide U13, bei unserem ersten Rennen in Bruchsal. Das Wetter war super, es war richtig warm! Wir waren total aufgeregt! Nachdem wir unsere Transponder und Startnummern geholt hatten, haben wir uns mit den Jungs von der U11 eingefahren. Danach mussten wir zur Übersetzungskontrolle...und durften beide starten.
Dann ging es endlich los!


Wir konnten im Feld gut mithalten, haben uns aber mit den Sprints noch schwer getan. Ein Mädchen fuhr uns allen davon und hat einige sogar überrundet, aber Jonas und mich nicht.
Jonas war vor mir im Ziel, aber weil wir Mädchen separat gewertet wurden, habe ich den dritten Platz gemacht und sogar einen Pokal bekommen. Jonas wurde 10.
Es war ein toller erster Renntag, weil wir gut im Feld mitfahren konnten.

U15 – von Manuel Schaaf

Finn und ich sind heute bei der U15 in Bruchsal an den Start gegangen. Das Rennen wurde als Kriterium über 20 Runden in der prallen Sonne ausgetragen.

Nach ein paar sehr hektischen Runden ging es zum ersten Mal auf die Wertungsrunde zu. Hier versteckten wir uns noch im Feld um Körner für das folgende schnelle Rennen aufzusparen. Nach einigen Attacken und einem Massensturz beruhigte sich das Feld erstmals. Als es auf die 2. Wertungsrunde zuging suchte ich mir ein gutes Hinterrad und holte mir deshalb gute 2 Punkte. Dann wurde durchgezogen. 2 Fahrer attackierten aus dem Feld heraus und konnten sich absetzten.

Diese konnten sich noch 2 Runden vorne halten bis das Feld mit Finn und mir die Lücke wieder schloss. Eine Runde vor der 3. Wertung konnte ich von einer sehr guten Teamleistung von Finn, der mich von der Mitte des Feldes bis zur ersten Position fuhr, profitieren und sicherte mir 2 weitere wichtige Punkte. Gegen Ende des Rennens beruhigte sich die Situation abermals. Als zum letzten Mal an diesem Renntag für den Radsport-Rhein-Neckar die Glocke für die letzte Runde läutete, sprinte ich nochmal auf Platz 3 und Finn nach hervorragender Teamleistung auf einen verdienten 11 Platz.

Ich wurde dann am Ende Dritter. Ich denke jeder kann nach sehr guter Leistung zufrieden sein.

Einsteigerrennen mit Enno Sohnsmeyer

Enno Sohnsmeyer, einer unserer jüngsten Fahrer schnupperte erste Rennluft. Er durfte 2 Runden fahren und belegte einen tollen 5. Platz.

Alle Starter zeigten eine tolle Leistung und waren mit Spaß dabei. Für Friedrich hoffen alle, dass seine Blessuren schnell abheilen, so dass er beim nächsten Rennen wieder dabei sein kann.