> Zurück

2 weitere Top Ten Platzierungen für Stefan beim Deutschland-Cup

Fechtmann Wolf-Dieter 13.11.2017

Dieses Wochenende ging es für Stefan Knopf zu den sehr verregneten Events im Deutschland-Cup nach Vaihingen und Magstadt vor den Toren von Stuttgart.

 

Am Samstag hatte Knopf in Vaihingen einen schlechten Start aus der 2ten Reihe.

Gemeinsam mit der U19 und der Master2 gestartet, befand sich Stefan nach der Geraden und der Einfahrt ins Gelände über einen nasse Kopfsteinpflasterkurve erst mal auf Platz 20

Er konnte aber im tiefen Boden Plätze gutmachen und es lief von da an recht gut.

Leider verzichtete er zu lange auf das von Georg/GUNSHA zur Verfügung gestellte Wechselrad. Dies hatte auf Platz 4 bei den Master liegend die Folge, dass er sich auf dem tiefen Wiesenboden das stark verschmutzte Schaltweg abriss.

Danach musste er zu Fuß zur Wechselzone und war nun das erste mal im Leben mit einer ungewohnten Campaschaltung unterwegs.

Dennoch erreichte er Platz 10 bei den Master.

 

 

Am Sonntag in Magstadt regnete es leider immer noch.

Gestärkt durch gute Erinnerungen, hatte er doch im "ältesten deutschen Crossrennen" schon gewonnen, verlief der Start diesmal gut.

 

Aber am Ende der Startgeraden fuhr ihm jemand ins Rad und er fiel wieder auf Platz 15 zurück.

Das erste Waldstück und die Wiese mit dem schmierenden Untergrund nutzte er, um sich wieder nach vorne zu arbeiten.

Am Ende der zweiten Runde war er auf Platz 4 bei den Master.

Im weiteren Verlauf wurde Stefan immer wieder von hinten attackiert und konnte leider das Tempo nicht halten.

In der Laufsektion ging es einigermaßen, aber da durch den starken Regen und Sturm Teile der offiziellen Strecke herausgenommen worden waren, konnte Knopf seine technische Stärke nicht richtig einsetzten.

Zum Schluss reichte es dennoch für Platz 8 in der Masterklasse.