> Zurück

Mountainbiker trainieren Rennrad

Fechtmann Wolf-Dieter 27.06.2017

Am 26.06.17 fand in Duttweiler bei Neustadt an der Weinstraße das traditionelle Kerwerennen statt.

Auf einem Parcour mit circa 3,2 Kilometer Länge ging es die Hauptstraße entlang und durch die Wohngebiete wieder zurück.

Höhenmeter gab es so gut wie keine, dafür aber eine Kopfsteinpflastersektion und unzählige 90Grad-Kurven.

Ein zum Teil malerisches Ambiente mit Besenwirtschaften und Weingütern in fast jedem zweiten Haus.

Bei fast 90 Meldungen waren immerhin circa 70 Teilnehmer im C-Klasserennen an den Start gegangen.

Darunter auch die Sportler der Equipe Stefan Knopf, Jago und Nico Fechtmann.

Jede Fünfte Runde sollte es eine Geldprämie geben, zwischendurch wurden Weinprämien der ansässigen Winzer rund um Duttweiler ergattert.

Nach einem geglückten Start war bald klar, dass das Rennen über 25 Runden recht schnell werden würde. Bei manchen Namen, die die Prämien ergatterten, hatte man direkt das Gefühl, dass Sie den Weinkeller zu Hause auffüllen möchten.

 

Für Nico, der sich sehr weit vorne positionieren konnte, kam aber leider schon in der dritten Runde das aus, wegen einem gerissenen Schaltzug. Er wurde fast aus dem Feld geprügelt.

 

Jago konnte bis zur 20ten Runde gut im Mittelfeld mitfahren und das Tempo halten. Leider versagte dann auch sein Antrieb und auch er musste aussteigen.

 

Stefan hatte da mehr Glück. Lange im hinteren Drittel positioniert, fuhr er das Rennen als einziger im Hippolyt-Trikot zu Ende. Zum Schluss führte er das Feld, das lange einer Ausreißergruppe von 4 Mann hinterherhechelte, sogar an.

 

Ein schönes Rennen ohnre Stürze an einem sonnigen Kerwemontag.

Bilder und Bericht: Fechtmann