> Zurück

Teamsieg beim 19.Black Forest ULTRA Bike Marathon 2017 Kirchzarten

Fechtmann Wolf-Dieter 24.06.2017

 

Am 18.06.2017 ging es für einen großen Teil der Mountainbiker des Radsport Rhein-Neckar e.V. nach Kirchzarten zum Black Forest ULTRA Bike Marathon Festival.

Das Radsport-Festival ist das größte Mountainbiker-Event von Deutschland.

Es gibt zahlreiche verschiedene Wettkampf-Distanzen, welche unter die Stollen genommen werden können.

Abgerundet von einer tollen Atmosphäre zieht es jedes Jahr fast 5000 begeisterte Biker in seinen Bann.

Die Equipe ging zu Zwölft an den Start.

Stefan Knopf wählte die 77km lange Marathon Distanz auf der 2050 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Rolf Rensch, Jens Götz, Christoph Rohland, Otto Kurz, Volker Simon und Michael Rutz bildeten das Team Radsport Rhein-Neckar 2 und gingen wie das Team Radsport Rhein-Neckar 1, bestehend aus Nick Winkler, Marius Henn, Nico Fechtmann und Katharina Kurz, auf dem Power Track auf Kilometerjagd gegen die Zeit.

Der Power Track verlief über 89Km mit 2300Hm von Hinterzarten nach Kirchzarten.

 

In der Team Wertung konnte man sich nur platzieren, wenn mindestens 4 Fahrer des gemeldeten Teams innerhalb von maximal 4 Minuten Differenz in das Ziel kommen.

Für das Team 1 der Equipe waren eigentlich Max Peters und Tobias Kurz gemeldet.

Diese konnten beide krankheitsbedingt nicht starten und somit erklärten sich Nico Fechtmann und Nick Winkler dazu bereit einzuspringen.

Trotz dieser kurzfristigen Fahrer Änderung gingen alle motiviert an den Start.

Anfangs ging das Team Radsport Rhein-Neckar 1 noch etwas verhalten auf die Strecke, nach und nach wurde die Teamarbeit aber immer harmonischer. An den Anstiegen wurden die schwächeren unterstützt, in den Abfahrten und auf Flachpassagen wurde immer die Führungsarbeit aufgeteilt. Nick und Nico distanzierten sich jeweils vor den Verpflegungszonen um Riegel, Gels und Trinken für das gesamte Team 1 zu organisieren.

Somit wurde der Tritt von Marius und Katharina erstmal nicht aus der Ruhe gebracht. Als dann alles bestens lief, handelte sich Marius einen leichten Reifendefekt ein.

Nick und Katharina fuhren weiter, während Nico und Marius den Defekt nach recht kurzer Zeit beheben konnten. Als Marius und Nico wieder zu den anderen auffuhren, hatte plötzlich Nico einen Schnitt im Vorderreifen.

Die Dichtmilch wollte das Loch nicht schließen, weshalb erneut angehalten werden musste. Auch dieser Defekt wurde schnell behoben und nach einer kurzen Weile schlossen die St. Hippolyt Jungs wieder zu Katharina und Marius auf.

Die restlichen Kilometer verliefen ohne Probleme und das junge Team fuhr sehr gut zusammen. Diese Leistung wurde für das Team Radsport Rhein-Neckar 1 mit dem obersten Podestplatz der Team Wertung belohnt.

Selbst in den Einzelwertungen konnte das dynamische Quartett glänzen.

Für Nico sprang ein 10. Platz der Herren Wertung heraus,

Nick und Marius wurden zeitgleich auf einem Platz dahinter als 11. gewertet.

Katharina konnte sogar den Sieg der Damen Wertung für sich entscheiden.

 

Das Team Radsport Rhein-Neckar 2 fuhr einen beachtlichen 4. Platz der Teamwertung ein.

 

Stefan Knopf fuhr ebenfalls ein tolles Rennen und konnte sich die Silbermedaille einfahren. Er wurde 12ter des gesamten Fahrerfeldes der Marathon Distanz, welche 1144 Biker beendeten.

Stefan erlaubte sich am ersten 1000m Anstieg etwas rauszunehmen, da er nicht einschätzen konnte, wie er mit der ansteigenden Hitze zurechtkommen würde. Bald merkte er jedoch, dass das für ihn kein Handikap war und schloss das Rennen nach 3Stunden und 6 Minuten ab.

Besonders zu erwähnen ist noch, dass Kim Lia Knopf den Verein im U13 Rennen vertreten hat.

Das große Starterfeld mit fast 30 Bikerinnen machte es Ihr nicht gerade leicht.

Dennoch konnte Sie einen hervorragenden 15ten Platz einfahren.