> Zurück

Jago Fechtmann mit Platz 5 beim Keilerbike am 17.06.17

Fechtmann Wolf-Dieter 24.06.2017

Am Vortag des internationalen XCO Bundesliga Rennens in Wombach, einem Stadtteil der Stadt Lohr a. Main, fand für die Marathonfraktion der 21. Keiler-Bike-Marathon als Rahmenprogramm statt.

Mit im Startgetümmel war auch Jago Fechtmann, der dort für die Renngemeinschaft 360° antrat. Nach gemächlichem Beschnuppern in der Startphase entschloss sich Sascha Starker im ersten Trailanstieg das Tempo zu erhöhen und so das relativ große und nervöse Feld zu teilen.

Diesem Angriff konnten zunächst nur Till Drobisch und Christopher Platt vom Kreidler Werksteam folgen. Jago hinkte mit etwa 50m Abstand hinterher und dahinter folgte eine etwas größere Gruppe von etwa 10 Mann.

Da Jago trotz hohem Kraftaufwand die Lücke nach vorne nicht schließen konnte und am nächsten Anstieg von hinten der ehemalige Junioren Weltmeister Max Brandl vorbei geflogen kam, entschloss er sich seine Kräfte zu sparen.

In der Hoffnung mit den Verfolgern ein höheres Tempo anschlagen zu können, ließ er sich etwas zurückfallen und machte fortan in der Verfolgergruppe Tempo.

Auch der zuvor mit den 360° Racing Jungs entflohene Kreidler-Fahrer konnte das hohe Tempo bald nicht mehr halten und vergrößerte die Verfolgergruppe.

Nun wurde die Verfolgergruppe zerfahren, bis zur Hälfte der Distanz nur noch 3 Mann Jago Gesellschaft leisteten.

Am letzten Anstieg wurde das Tempo dann nochmals erhöht. Der spätere Dritte konnte entfliehen und Jago verfolgte diesen mit Sven Pieper vom Rapiro Racing Team.

Das Vorhaben wurde durch die nun auf der Strecke befindlichen Kurzstreckler um einiges erschwert.

So finishte Jago Fechtmann auf Gesamtrang 5 und als Vierter der Herrenklasse.