> Zurück

Starke Leistung der Hobbybiker bei Ba-Wü-Cyclocross in Mannheim

Fechtmann Wolf-Dieter 25.11.2018

Fechtmann wird Zweiter

 

Am 24.11.2018 hatte der RCC-Endspurt Mannheim ins Radsportstadion eingeladen, um die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Cyclocross auszutragen.

Während die Jugend und Masterklassen der Lizenzfahrer bereits am Vormittag ihrer Rennen hatten, war die Elite Lizenz erst am Nachmittag dran.

Danach durften erst die Hobbybiker ihr 40-minütiges Rennen austragen.

Von den mehr als 20 Startern stellte der Radsport Rhein-Neckar immerhin 3 Teilnehmer.

 

Nathalie Zeferer, übrigens die einzige Frau im Teilnehmerfeld, Jago Fechtmann und Christian Scheeder waren angetreten, um sich mit den anderen zu messen.

 

Alle haben zur Zeit nicht den selbst gewünschten Trainingsstand, sei es durch Mutterschaft, Masterarbeit oder Promovierung.

 

Dennoch folgten Sie dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“

Der Start missglückte etwas, da Fechtmann und Scheeder sofort etwas im Feld eingekeilt wurden und der spätere Sieger Levente Petak schnell einen großen Vorsprung herausfahren konnte.

Jago Fechtmann gelang es jedoch bereits nach einer halben Runde die Position 2 zu erreichen und machte sich daran, den Rückstand zum Führenden nicht größer werden zu lassen.

Christian Scheeder setzte sich zur Mitte des Rennens ungefähr in der dritten oder vierten Runde auf Position 8 fest und gab diese auch nicht mehr aus der Hand.

Spannend wurde es noch einmal in der letzten Runde, als Jago versuchte noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.

Er kam näher und näher, doch musste er sich dann sehr zufrieden mit dem 2ten Rang begnügen.

 

Nathalie lieferte sich lange Positionskämpfe mit den langsameren Startern und freute sich am Schluß, dass Sie nicht letzter geworden war.

 

Bericht und Fotos: Wolf-Dieter Fechtmann