> Zurück

Podestplätze beim 4ten Queichtaler Crossrennen

Fechtmann Wolf-Dieter,Tobias Kurz, Nathalie Zeferer 20.11.2018

 

Am Samstag, den 17.11.18 düsten Rebekka, Katharina und Tobias Kurz nach Offenbach an der Queich. Der RV Vorwärts 1904 hatte zum vierten Mal zum Crossrennen geladen.
Nach kurzem Streckencheck mit anschließendem Warmfahren gings auch schon direkt zum Start.


Puh, Tobi hatte ja schon viele schnelle Starts erlebt, aber was Gerrit Rosenkranz, der spätere Sieger und Marco König für ein Tempo anschlugen war abartig.
Tobias und zwei weitere Fahrer nahmen die Verfolgung auf.

Im weiteren Rennverlauf konnten sie bei super Zusammenarbeit den Vorsprung nach hinten ausbauen. Auf der Zielgerade ging es dann zur Sache.

Hier sicherte sich Tobi hauchdünn Platz 3.

Da es leider keine Damenwertung gab, musste Katharina bei den Herren starten.


Der Start war unglaublich schnell und Katharina versuchte an den Herren dran zu bleiben.
Zum Glück hielten auch ein paar Herren das hohe Tempo nicht durch und wurden von Katharina sogar noch überholt.
Es war tolles Wetter und ein super Trainingsrennen.



Am Nachmittag schlug dann auch noch Jago Fechtmann in Offenbach auf, um am Hobbyrennen teilzunehmen.

In den letzten Wochen kam das Training aufgrund der fertigzustellenden Masterarbeit und einer Erkältung ein wenig zu kurz.

Doch das sollte kein Grund sein, nicht zu starten. Das Wetter war perfekt, frostig und sonnig, und so ging es um 13:30 Uhr für 40 Minuten auf die Strecke neben dem Fußballplatz.

Schon nach der ersten Runde konnte Jago sich zusammen mit einem weiteren Fahrer absetzen. An zweiter Stelle liegend, musste er Runde um Runde kämpfen um nicht ganz den Anschluss zu verlieren.

Die fehlende Crosspraxis machte sich vor allem in den Tragepassagen bemerkbar, in denen Jago ordentlich Zeit verlor.

Zwischendurch fuhr er zwar sogar auf den ersten Platz vor. Die fehlende Form macht sich jedoch schnell bemerkbar, so dass er im St Hippolyt-Trikot am Ende als zufriedener Zweiter über die Ziellinie rollen konnte.

„In kommender Zeit werden sicher noch einige Crossrennen kommen. Also mal schauen, was noch so geht:)“, freute sich Jago nach dem Rennen.

Bericht: Wolf-Dieter,Tobias und Nathalie

Fotos: Rebekka und Nathalie